LVZ

LEHRERINNEN- UND LEHRERVEREIN KANTON ZUG

30. April 2021

Projekt Anstellungsbedingungen

Die Regierung möchte die Anstellungsbedingungen der kantonalen Angestellten und der Lehrpersonen der Volksschule in diversen Punkten modernisieren.

Der LVZ konnte sich an der internen Vernehmlassung beteiligen. Im folgenden Artikel erfährst du, welche Forderungen der LVZ gestellt hat.

Zum Beitrag

5. Juni 2021

Generalversammlung 2021

Unsere Generalversammlung vom 22. September 2021 wird Corona bedingt leider erneut auf dem Korrespondenzweg abgehalten.

Alle Informationen dazu finden sich in der GV-Broschüre. (Versand Ende August)

Für die Abstimmungen steht ein Zeitfenster mit Start am 22. September 2021 offen.

Gerne hoffen wir, dass wir uns im kommenden Jahr wieder physisch treffen können.

24. August 2021

Mitglieder gesucht für die Arbeitsgruppe Berufliche Vorsorge

Wie weiter mit dem Umwandlungssatz?

Wie fast alle Pensionskassen hat auch die Zuger Pensionskasse den Umwandlungssatz in den letzten Jahren gesenkt. Im Jahr 2022 wird der Umwandlungssatz bei 6% liegen. Bei einer Million Alterskapital würden somit Fr. 60'000.- als Jahresrente anfallen, im Monat daher Fr. 5000.-.

Der versicherungsmathematisch korrekte Umwandlungssatz liegt aber noch viel tiefer, weshalb sich eine weitere Senkung des Umwandlungssatzes aufdrängt.

Simon Saxer vertritt die Lehrerschaft im Vorstand der Zuger Pensionskasse. Um die Interessen der Lehrerschaft angemessen vertreten zu können, wird die Arbeitsgruppe “Berufliche Vorsorge” installiert, welche sich mit einer möglichen Senkung des Umwandlungssatzes befasst.

Wer sich für die Thematik interessiert, ist herzlich eingeladen, sich für die Arbeitsgruppe zur Verfügung zu stellen.

Melde dich bis Ende September bei simon.saxernoSpam@lvz.noSpamch.

30. April 2021

Lohnentwicklung im Kriechgang

Der Kanton Zug läuft Gefahr, den Anschluss an die Lohnentwicklung bei der Volksschule zu verlieren. Umliegende grössere Kantone haben die Einstiegslöhne in den letzten Jahren substantiell erhöht, während die Einstiegslöhne im Kanton Zug seit 2009 unverändert blieben. Einzig die Kindergartenlehrpersonen konnten von einer Anrechung der Klassenführungsfunktion im Umfang von 2.4% des Bruttolohns profitieren.
Die Regierung sieht keinen Handlungsbedarf, solange noch genügend Personal gefunden wird. Der LVZ  befürchtet, dass auch der Kanton Zug vermehrt mit Lehrpersonenmangel zu kämpfen hat.

Immer öfter hören wir auch von Lehrpersonen, welche aus anderen Kantonen in den Kanton Zug wechseln und erstaunt sind, dass sie nicht mehr oder sogar weniger, als am alten Ort verdienen. Die Attraktivität des Kantons Zug lebt immer mehr vom guten Ruf aus alten Zeit, in denen Zug nicht nur mit tiefen Steuern, sondern auch mit guten Löhnen glänzte. Heute sind die Steuern noch tiefer und die Überschüsse von Gemeinden und des Kantons üppig. Die Lehrpersonen profitierten davon indes nicht mehr. Wie lange geht diese Rechnung noch auf?

Der LVZ setzt sich für eine Angleichung der Löhne an die Reallohnentwicklung der Schweiz ein, welche in den letzten 25 Jahren gesamtschweizerisch ca. 14% betrug. In der gleichen Zeit hat die Kaufkraft der Lehrpersonen im Kanton Zug um lediglich 2% zugenommen.

Der LVZ konnte mit Moneypark eine Zusammenarbeit vereinbaren. Mitglieder des LVZ erhalten dadurch kostenlose Beratung durch Moneypark, dem grössten Hypothekenvermittler der Schweiz.

Eine gute Gelegenheit, um von günstigen Hypothekenangeboten zu profitieren.

Ein Vergleich lohnt sich immer.

Weitere Informationen

Mitglied werden

Der Lehrerschaft eine Stimme geben

Der LVZ redet bei bildungspolitischen oder pädagogischen Themen mit und vertritt die Interessen der Lehrpersonen im Kanton Zug.

Unterstützung bei Fragen oder Schwierigkeiten

Der LVZ unterstützt dich bei arbeitsrechtlichen Angelegenheiten mit Beratung, Merkblättern und einer Berufsrechtsschutzversicherung.

Mehrwerte durch Vergünstigungen

Profitieren Sie von attraktiven Rabatten bei Versicherungungen, Krediten, Autos oder Ferien.

Mitglied werden