GV 2018 in Cham

GV 2018 in Cham Impression der letztjährigen GV in Oberägeri

Am 26. September 2018 findet unsere GV im Lorzensaal in Cham statt.

Der offizielle Anmeldetermin ist vorbei. Für Nachmeldungen mit Essen bitte die Sekretärin kontaktieren: Mail

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

 

Abstimmungsverhalten im Kantonsrat

Abstimmungsverhalten im Kantonsrat

Der LVZ wollte es genau wissen und analysierte das Wahlverhalten im Kantonsrat bei bildungsrelevanten Abstimmungen. Das Ergebnis unserer Liste zeigt, in welchem Mass sich die Positionen der Politikerinnen und Politiker mit den Positionen des LVZ überschneiden. Gerne empfehlen wir unsere Analyse zur Lektüre.

Abstimmungsanalyse Zuger Kantonsrat (PDF 768 KB)

 

 

 

 

Wahlen 2018 - LVZ unterstützt Lehrpersonen

Wahlen 2018 - LVZ unterstützt Lehrpersonen

Damit sich der LVZ für seine Anliegen auf politischer Ebene erfolgreich einbringen kann, sind wir auch auf gute Kontakte zu Kantonsrätinnen und Kantonsräten angewiesen. Wir unterstützen für die kommenden Wahlen im Herbst 2018 Lehrpersonen jeder Couleur. Alle Parteien wurdne darum gebeten, uns kandidierende Lehrpersonen für die Broschüre zu melden. Erfreulicherweise stellen sich in fast allen Gemeinden Lehrpersonen zur Wahl.

Broschüre Bildung stärken - wählen gehen (PDF 3.0 MB)

Politische Bildung mit Easyvote

Easyvote hat sich als neutraler Akteur zum Ziel gesetzt, die politische Bildung zu stärken und die Jugendlichen somit zum Abstimmen und Wählen zu animieren. Easyvote-school ist ein Angebot für die Sekundarstufe 2 und ist in drei Module eingeteilt:

Mit dem ersten Modul erhalten die SchülerInnen genügend neutrale und einfach verständliche Informationen zum Thema Politik. Für LehrerInnen werden gratis downloadbare Unterrichtmaterialien zu Abstimmungen und weiteren aktuellen politischen Themen zur Verfügung gestellt.

Mit dem zweiten Modul lernen die SchülerInnen hinsichtlich politischen Themen miteinander zu interagieren und zu diskutieren. Wir laden für die Schulen JungpolitikerInnen an die Schulen ein und organisieren Polittalks (Podiumsdiskussionen).

Schlussendlich können die SchülerInnen mit dem dritten Modul die eigene politische Meinung - sowie die politische Meinung anderer – reflektieren und beurteilen. Easyvote erstellt eine App, mit der die SchülerInnen herausfinden können, was ihre Einstellung zu einer Abstimmung ist. (App erscheint anfangs 2019)

Link

Delegiertenversammlung in Zug

Delegiertenversammlung in Zug Dagmar Rösler

Die Weichen sind gestellt: An der Delegiertenversammlung LCH vom 16. Juni 2018 in Zug wurde die Nachfolge von Beat W. Zemp, Zentralpräsident LCH, geregelt. Die Delegierten haben Dagmar Rösler zur neuen Zentralpräsidentin gewählt. Als praktizierende Lehrerin und Präsidentin des Verbands Lehrerinnen und Lehrer Solothurn (LSO) verfügt sie sowohl über einen eindrücklichen Leistungsnachweis als auch über viel Führungserfahrung. Sie wird das Zentralpräsidium per 1. August 2019 übernehmen und hat bis dahin Zeit, ihr Unterrichtspensum auf das Schuljahr 2019/2020 entsprechend anzupassen.

v.l. LCH Präsident Beat W. Zemp, LVZ Präsidentin Barbara Kurth, Regierungsrat Stephan Schleiss

Barbara Kurth hielt eine eindrückliche Ansprache, in welcher sie auf den Reichtum und die Vorteile des Kantons hinwies und gleichzeitig auch darauf aufmerksam machte, dass der Reichtum dennoch nicht immer und für alle Menschen des Kantons gleichermassen spürbar ist.

Vernehmlassung Finanzen 2019

Im dritten Sparpaket der Zuger Regierung werden erstmals auch Steuererhöhungen vorgeschlagen. Der LVZ hat fristgerecht seine Vernehmlassungsantwort eingereicht.

Im Gegensatz zum Sparpaket 2 hat die Zuger Regierung erfreulicherweise einige der von uns kritisierten Punkte aus Finanzen 2019 gestrichen. So wird auf die Kürzung der Altersentlastung für kantonale Lehrpersonen und die Abschaffung des Bildungsrates verzichtet. Die Privatschulen sollen auch weiterhin finanziell unterstützt werden.

Vernehmlassungsantwort des LVZ (PDF 247 KB)

Sogar die Polizisten sind für die Schliessung ihrer Posten (Bericht von zentralplus)

Medienmitteilung vom 9. März der Zuger Regierung

Gleichstellung von Kindergarten- und Primarlehrpersonen

Die schlechteren Anstellungsbedingungen der Kindergartenlehrpersonen sind auf nationaler Ebene Thema. Der Kanton Zug hat seine Hausaufgaben ebenfalls noch nicht gemacht. Zwar sind bereits Anstrengungen unternommen worden, die Anstellungsbedingungen jenen der Primarlehrpersonen anzugleichen. Von einer Gleichstellung kann aber nach wie vor keine Rede sein. Der tiefere Lohn wird mit dem tieferen Pflichtpensum begründet. Dass das tiefere Pensum faktisch einen Zwang zur Teilzeitarbeit entspricht, wird dabei ausser Acht gelassen.

Bericht der neuen Zuger Zeitung vom 7. Februar 2018 (PDF 643 KB)

«Die Mitgliedschaft beim LVZ stärkt die Berufsorganisation, damit sie sich für zeitgemässe Anstellungs- und Arbeitsbedingungen einsetzen kann.»

Bea Stürchler, Vorstandsmitglied

«Ich bin und arbeite im LVZ, weil "gute Schulen" auch gute Arbeitsbedingungen erfordert.»

Patrick Kron, Vorstandsmitglied

«Ich arbeite im LVZ-Vorstand mit, weil wir konkrete Erfolge wie eine zweite Klassenlehrpersonenlektion erzielen.»

Bettina Bär Stark, Vorstandsmitglied

«Weil die Schule ständigen Reformen unterliegt, ist es wichtig, dass die Meinung der Lehrpersonen gehört wird.»

Simone Seeholzer, Präsidium

«Ich bin im LVZ, weil der Verein für gute Zuger Schulen und für mich als Lehrperson einsteht.»

Janine Bürgi, Vorstand

«Ich bin im LVZ, weil ich meine Meinung einbringen will und damit aktiv etwas verändern kann.»

Barbara Kamm, Vorstand

«Ich bin im LVZ, weil die Zusammenarbeit mit Bildungspartnern wichtig ist.»

Teka Hahin, Präsidium

«Durch den Austausch im LVZ-Vorstand weiss ich immer, was im Zuger Schulwesen aktuell ist.»

Anida Kessler, Vorstand

«Ich arbeite im LVZ mit, weil wir nur gemeinsam stark sind und mit diesem Solidaritätsgedanken Ziele erreichen können.»

Joëlle Affentranger, Präsidium

«Durch den LVZ kann ich das Zuger Bildungswesen mitgestalten und mich für eine hohe Schulqualität und faire Anstellungsbedingungen einsetzen.»

Barbara Kurth, Präsidentin

Mitglied werden!

  1. Der Lehrerschaft eine Stimme geben
    Der LVZ redet bei bildungspolitischen oder pädagogischen Themen mit und vertritt die Interessen der Lehrpersonen im Kanton Zug.

  2. Unterstützung bei Fragen oder Schwierigkeiten
    Der LVZ unterstützt dich bei arbeitsrechtlichen Angelegenheiten mit Beratung, Merkblättern und einer Berufsrechtsschutzversicherung.

  3. Mehrwerte durch Vergünstigungen
    Profitieren Sie von attraktiven Rabatten bei Versicherungungen, Krediten oder bei Natelabos.

Mitgliedschaft beantragen
top