Stellungnahmen LCH

Die vom Rat für deutsche Rechtschreibung vorgeschlagenen Änderungen erfüllen elementare Ansprüche von Lehrerschaft und Schulen an eine geklärte Rechtschreibung nicht. Die Regelung wird nicht einleuchtender und einfacher, sondern komplizierter. Zuverlässigkeit und Autorität der Rechtschreibregelung werden zunehmend ausgehöhlt. Die Regelung erfordert mehr Aufwand in der Anwendung und in den Lernprozessen. Der LCH weist die Vorschläge des RfdR vollumfänglich zurück und verlangt, dass die Pflege der Rechtschreibung grundlegend neu und diesmal professionell geordnet wird.

Stellungnahme des LCH (PDF 60 KB)

top