Stellungnahmen LCH

Die beiden Lehrerdachverbände LCH und SER sind äusserst besorgt über das weitere Auseinanderdriften der Kantone beim Beginn des Unterrichts in der zweiten Landessprache. Es kann nicht sein, dass in einem Kanton schon in der 3. Klasse (d.h. 5. Schuljahr gemäss HarmoS) und in einem anderen Kanton erst in der 7. Klasse (d.h. 9. Schuljahr gemäss HarmoS) damit begonnen wird. Die Bundesverfassung verlangt eine Harmonisierung der Ziele der Bildungsstufen, und das Sprachengesetz verlangt die Förderung der Verständigung und des Austausches zwischen den Sprachgemeinschaften.

Vor diesem Hintergrund haben LCH und SER zu Handen der EDK und des Bundes eine gemeinsame Position erarbeitet.

Stellungnahme zum Stand der Umsetzung des EDK-Sprachenkonzepts (PDF 178 KB)

Prise de position sur le concept des langues de la CDIP (PDF 87 KB)

top