Stellungnahmen LCH

Die Diskussion über Schuluniformen flackert alle paar Jahre wieder auf - und wird in der Schweiz zu Recht nicht ernsthaft geführt. Schuluniformen haben ihre geschichtlichen Wurzeln in widersprüchlichen Kulturen: einerseits in absolutistischen und militarisierten Gesellschaften, anderseits, ab dem 19. Jahrhundert als Ausdruck des Chancengleichheits-Ideals, der Idee einer egalitären Volksschule für arm und reich. Hinzu kommt da und dort das elitäre Motiv bei Privatschulen, sich durch Kleidung und Abzeichen von Konkurrenzschulen und gemeinen Volksschulen abzugrenzen. Alle diese Motive passen schlecht in ein modernes öffentliches Bildungswesen in einer demokratischen und pluralistischen Gesellschaft.

Schuluniformen (PDF 29 KB)

top